Land- und Ernährungswirtschaft

Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Sektor in Rumänien, nicht nur durch ihren Beitrag zur Bruttowertschöpfung, sondern auch durch ihre wichtige soziale Rolle insbesondere in ländlichen Regionen. Die AHK Rumänien unterstützt sowohl deutsche Unternehmen aus der Land- und Ernährungswirtschaft beim Markteinstieg als auch lokale Lebensmittelhändler und -importeure, die Interesse an deutsche Lebensmittel haben.

Vergangene Projekte

Martkerkundungsreise Rumänien und Bulgarien “Kartoffeln”

  • Übersicht
  • Teilnahmebedingungen

Übersicht

Die Markterkundungsreise“ wird im Auftrag des Deutschen Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft durch den GEFA Exportservice in enger Zusammenarbeit mit den AHK`s in Rumänien und Bulgarien für Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit Sitz in Deutschland durchgeführt. Ziel ist, die Zielmärkte Bulgarien und Rumänien mit Besichtigungen, Seminaren, Gesprächsrunden sowie Store-Checks zu erkunden. Im Rahmen der Markerkundungsreise findet auch eine Präsentationsveranstaltung statt, in der sich rumänische Handelsunternehmen mit den deutschen Unternehmen aus der Kartoffel-Industrie austauschen können.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme rumänischer Unternehmen an der Präsentationsveranstaltung ist kostenlos. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Unterstützung oder zusätzliche Informationen brauchen.

 

Weitere Marktinformationen

Geschäftschancen in Rumänien

Mit einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von über 13 Mio. Hektar ist Rumänien nach Polen der zweitgrößte Produzent von landwirtschaftlichen Produkten in Mittel- und Osteuropa. Im 19. Jahrhundert bis zum Kommunismus war Rumänien als „Kornkammer“ Europas bekannt. Zurzeit werden nur 60% der gesamten landwirtschaftlichen Nutzflächen des Landes genutzt. Der Grünland-Anteil beläuft sich auf rund 4,5 Millionen Hektar mit fruchtbaren Böden. Mit einem Anteil der Bruttowertschöpfung am rumänischen BIP i.H.v. 4,8% in 2017 bleibt die Landwirtschaft eine der wichtigsten Wirtschaftszweige Rumäniens. Getreide ist das wichtigste landwirtschaftliche Erzeugnis in Rumänien. Etwa 60% (8,2 Mio. ha) der landwirtschaftlichen Nutzfläche Rumäniens ist Ackerland; auf mehr als 60% davon wird Getreide, hauptsächlich Weizen und Mais, angebaut. Andere Nutzungen der landwirtschaftlichen Fläche sind Viehzucht, Viehweiden, Heufelder usw. Rumänien ist weltweit einer der 20 größten Produzenten von Weizen und Mais und ist Nettoexporteur von Getreide.