Start-ups

Start-ups sind eine wichtige Grundlage für wirtschaftliches Wachstum. Neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle modernisieren nicht nur die Wirtschaftsstruktur, sondern schaffen auch neue Arbeitsplätze.

Innovation der Zukunft

Die bislang bekannteste „Start-up-Story“ Rumäniens gehört UiPath, ein Robotic Process Automation Software Startup, das durch die Investition von 153 Mio. Dollar im März 2018 zum ersten rumänischen Unicorn („Einhorn“) wurde. Es ist kein Zufall, dass das berühmteste Start-up in Rumänien ein Tech-Unternehmen ist, denn es ist mittlerweile bekannt, dass Rumänien über einen guten Pool junger, dynamischer Menschen mit fundierten IT-Kenntnisse und eine lebhafte Start-up-Szene verfügt.

Obwohl sich die hiesige Start-up-Szene eher noch in den Anfangsstadien befindet, insbesondere im Vergleich zu den internationalen IT-Epizentren, entwickelt sich in Rumänien die unternehmerische Gründer-Kultur zusehends dynamischer. Der richtige Mindset und Spirit sind spürbar: weltoffen, neugierig und international gut vernetzt – auch wegen der sehr vielen Auslandsrumänen, die häufig für und auch in internationalen (IT-)Konzernen arbeiten. IT Unternehmen tragen mit 6% zum BIP bei. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung auf 10% erwartet. Außerdem zählt Rumänien zu den globalen Top 10 der Länder, mit den meisten zertifizierten IT-Spezialisten – begabt, vielsprachig und mit hervorragender wissenschaftlicher, mathematischer und technischer Ausbildung.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um rumänische Start-ups kennenzulernen und mit der Zukunft Bekanntschaft zu machen.

Start.up! Germany 2019

  • Start.up! Germany Tour München
  • Start.up! Germany Tour NRW

Start.up! Germany Tour München

Datum: 25.09.-01.10.2019

Start.up! Germany Tour NRW

Datum: 27.10.-31.10.2019

IFA NEXT Startup Days in Berlin

  • Informationen

Informationen

Datum: 06.09-11.09. 2019

Rückblick 2018

Start.up! Germany 2018

Seit Oktober 2018 ist AHK Rumänien Teil des weltweiten Projekts Start.up! Germany 2018 des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag). Die fünftägige Reise des letzten Jahres führte durch NRW, dem Ruhrgebiet, Köln und Düsseldorf. Zum Programm gehören zahlreiche Termine mit deutschen Unternehmen, Investoren, Experten und Startup-Communities, aber auch die Möglichkeit für Start-ups, das eigene Business-Modell zu präsentieren/pitchen. 2018 nahmen insgesamt mehr als 45 Start-ups aus mehr als 20 Ländern an der Delegation teil – mit Fokus auf drei Kategorien: InsurTech, Smart City und Logistics/Mobility.

Die Zusammenfassung der Reise finden Sie hier.

Weitere Informationen können Sie aus der Delegationsbroschüre Start.up! Germany 2018 entnehmen.